Wir haben den Honig für Ihren Geschmack

Imkerei Nordheide – seit 1978

Hochzeitssuppe 800g

Hochzeitssuppe (Serviervorschlag) Mit grünen Erbsen, reichlich Fleischklößchen, leckerem Gemüse, Nudeln und leckerem selbstgemachten Eierstich. Auch toll als festliche Vorsuppe. Hergestellt ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Aromastoffe. Zutaten: Fleischbrühe (Wasser, Eiweiß), Fleischklöße (Schweinefleisch 50%, Speck, Paniermehl, Hühnereiweiß, Kochsalz, Gewürze), Eierstich, Erbsen, Karotten, Nudeln, Kochsalz, Gewürze Geschmack: feinaromatisch, mit selbstgemachtem Eierstich   Details zur Hochzeitssuppe Mit reichlich Einlage sind alle unsere Suppen echte Sattmacher, ihre Haltbarkeit erhalten Sie ausschließlich durch Hocherhitzung und sind deshalb auch ohne Konservierungsstoffe rund 20 Monate ohne Kühlung haltbar. Daher ist auch die Hochzeitssuppe sowohl zuhause für die schnelle Küche als auch beim Camping, für Bootstouren und verschiedene andere Freizeitaktivitäten ideal. Eine Hochzeitssuppe kann zwar regional unterschiedlich zubereitet werden, gilt aber überall ihrem Namen gemäß traditionell als Menüauftakt einer Hochzeitsgesellschaft nach einer Trauung. Generell ist die Hochzeitssuppe eine klare Suppe auf Basis einer Fleischbrühe, die je nach Region mit Hühnerfleisch oder Fleischklößchen, Spätzle oder Leberknödel angereichert wird. Hinzukommen noch weitere Zutaten wie z.B. Spargel, Nudeln, Eierstich, Erbsen oder sogar Rosinen. Auch Blumenkohl oder Möhren können als Zutat vorkommen, eine besondere Variante ist die Westfälische Hochzeitssuppe: Während in Nord- oder Süddeutschland vorrangig obige Varianten zu finden sind wird hier Rindfleisch bei der Zubereitung verwendet, ebenso wie bei der  türkischen Hochzeitssuppe Dügün Corbasi.   Geschichtliches Die Hochzeitssuppe, auch »Brautsuppe« genannt,  hat eine jahrhundertlange Tradition und war früher weit mehr als nur der Bestandteil eines Hochzeitsmenüs: Urkundlich belegt ist die »Brautsuppe« schon seit dem 16. Jahrhundert, in dieser Zeit vollzog sie eine historische Wandlung. Es war mittlerweile wohl eine Unsitte geworden, vor der Hochzeit vielen nicht geladenen Menschen Essen zukommen zu lassen, häufig eben auch die „Brautsuppe“.  Das uferte am Ende zu zu großen Feierlichkeiten aus, daher räumte die Polizeiordnung von 1580 damit nun auf. Zukünftig sollte die „Brautsuppe“ nur noch ausnahmsweise an verhinderte Personen ausgegeben werden, die der eigentlichen Hochzeitszeremonie nicht beiwohnen konnten. Für das Brautpaar selbst hatte die „Brautsuppe“ hingegen eine besondere Bedeutung: Als erstes gemeinsam genommenes Mahl besaß sie eine rituelle Bedeutung, denn im Aberglauben verwurzelt sollte sie dem Lebensweg des Brautpaares Glück  und Zufriedenheit mit auf den gemeinsamen Weg geben.  



Preis: € 6,10

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: € 7,62 / kg




Verwandte Artikel

Gulaschsuppe 800g
€ 7,20 inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand zum Angebot